The Swiss Informatics Society SI

The SI represents the computer science profession in Switzerland: professionals with a university degree or equivalent qualification, educational and research institutes, and companies that contribute to computer science. It networks its members and represents their interests in politics, education, business and research.

The SI is primarily active in the following areas: Coordination of Higher Education (Education and Research) by SIRA, coordination of technical exchange in the national and international level through the special interest groups of the SI, coordination of computer science alumni organizations by SI alumni, and promotion of computer science talent at all levels, and of e-Literacy with ECDL SI


Bitte hier klicken um die neuesten Informationen und Veranstaltungen von SI zu erhalten

Achtung:
Diese Web Site (www.s-i.ch) wird bis Ende 2016 durch ein Online Magazine auf swissinformatics.org ersetzt. Zudem wird 
die neue Web-Site durch Subdomains ergänzt und diese wird ausserdem weitere SI-Publikationen wie den Newsletter (news.swissinformatics.org) und das SISR Magazine (sisr.swissinformatics.org) umfassen. In Planung sind weitere Subdomains wie education.swissinformatics.org,  social-responsibility.swissinformatics.org sowie Webauftritte von Fachgruppen. Für Fragen wenden Sie sich bitte an office(at)swissinformatics.org

Hier unten Ihnen finden Sie die erste Seite der Ankündigung eines wichtigen Ereignisses, welches Sie nicht verpassen sollten. Klicken Sie auf die Abbildung für den gesamten Artikel und anderen Ankündigungen sowie Nachrichten der SI.

 

 


Die SI unterstützt das BÜPF-Referendum

Im März hat das Parlament die Revision des "Bundesgesetzes zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs" (BÜPF) angenommen. Eine breite Allianz (junger) Parteien und gesellschaftlicher Organisationen hat darauf das Referendum ergriffen. Die SI unterstützt das Referendum und empfiehlt ihren Mitgliedern, das Referendum zu unterschreiben. Die Revision ist unverhältnismässig und greift zu sehr in die Grundrechte, insbesondere die Privatsphäre, ein. Sie ist unpraktikabel und benachteiligt die Schweizer IKT-Wirtschaft. Schliesslich bringt sie Informatiker in unlösbare ethische Konflikte. Hier finden Sie eine ausführliche Stellungnahme der SI Arbeitsgruppe und Links zum Unterschriftenbogen für jeweils bis zu 3 Unterschriften oder bis zu 10 Unterschriften von Stimmberechtigten in derselben Wohngemeinde - Text und Formulare in französisch auf der franz. SI Home Page! Ein Video darüber:

Schweizer Informatik Olympiade - Finale wieder in Bern - 22./23.4.2016

Die Spannende Endrunde der Schweizer Informatik Olympiade - unterstützt von der Schweizer Informatik Gesellschaft -  findet im 2016 erneut in Bern statt. Die Universität Bern wird am 22./23. April 2016 zum Schauplatz des grössten Finales im Programmierwettbewerb für junge Informatikerinnen und Informatiker in der Schweiz.

Bereits am 9. Januar 2016 wird an der ETH Zürich für ein umfangreiches Programm gesorgt: Ein Live-Programm-Contest und die Preisvergabe der ersten Runde der Schweizer-Informatik-Olympiade lassen die Kandidatinnen und Kandidaten ihrem Ziel - der Teilnahme an der Internationalen Informatik-Olympiade in Kazan - einen Schritt näher kommen.

Hier finden Sie das Programm vom 9. Januar 2016 in Zürich sowie die Einladung.