Manifestations passés

Barrierefreiheit verstehen und gestalten

Software Ergonomics

24.04.2014 18.30 - 24.04.2014 20.00
ETHZ, ML F 40
Sonneggstrasse 3 - 8092 Zürich

Markus Riesch, Daniele Corciulo, Stiftung “Zugang für alle”

Barrierefreiheit verstehen und gestalten Zugang zu Informations- und Kommunikationstechnologien bedeutet für Menschen mit Behinderungen mehr Chancengleichheit, Selbstbestimmung und Selbstständigkeit im privaten und beruflichen Leben. Im ersten Teil dieses praxisnahen Referats wird aufgezeigt, für was das Konzept Accessibility steht, wer alles davon profitiert, welche unterschiedlichen Bedürfnisse bestehen und wie diese durch assistierende Technologien unterstützt werden können. Im zweiten Teil wird live vorgestellt, was es heisst einen Computer oder ein iPhone «blind» zu bedienen und wie Websites und Apps bedient werden oder wo unüberwindbare Hürden auftauchen – und wie diese abgebaut werden können. Im dritten Teil werden häufige Stolpersteine aus der Praxis bei der Umsetzung barrierefreier Websites aufgezeigt. Schwerpunkt dabei ist die Herausforderung bei der Gestaltung barrierefreier RIAs.

 

Anschliessend wie immer Znacht in Jimmy's Pizzeria!

Orateur:

Markus Riesch - Stiftung “Zugang für alle” - hat an der ETH Zürich Maschinenbau und Betriebs- und Produktionswissenschaften studiert. Er ist Geschäftsführer der gemeinnützigen Stiftung «Zugang für alle», für welche er seit 2004 arbeitet. Markus Riesch vertritt die Anliegen von Menschen mit Behinderung bei der Nutzung von ICT in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien.

Daniele Corciulo startete im August 2009 die Arbeit bei der Stiftung «Zugang für alle». Daniele Corciulo beschäftigt sich insbesondere mit Web Accessibility, mobile Apps mit dem Thema "barrierefreie PDF-Dokumente". Als Blinder kennt er die Anforderungen und Herausforderungen aus erster Hand. Als Accessibiltiy-Spezalist für Screenreader-Nutzung untersucht Daniele Corciulo Websites und Applikationen und erarbeitet Verbesserungsvorschläge.

Über die Stiftung «Zugang für alle»:
«Zugang für alle», die Schweizerische Stiftung zur behindertengerechten Technologienutzung, wurde im November 2000 gegründet. Sie versteht sich als Kompetenzzentrum und Vermittlerin zwischen dem Anwenderkreis von Menschen mit Behinderung, welche die technologischen Schranken am meisten zu spüren bekommen, und den Informations- und Geräteanbietern aus dem öffentlichen und privaten Sektor.

Prix: freier Eintritt
Retour à la liste